Energieeffizient sanieren und bauen

 

Ist der Energiebedarf Ihres Gebäudes zu hoch?


80 Prozent der Energiekosten in Privathaushalten entstehen durch Heizen und
Warmwasserverbrauch. Allein durch eine energetische Sanierung lassen sich bis zu
70 Prozent der Heizenergie einsparen.
Wir untersuchen die Schwachstellen Ihres Gebäudes, erstellen einen Sanierungsplan und begleiten Sie bei der Sanierungsmaßnahme.

 

 

Lüftungskonzepte nach DIN 1946-6 für Wohngebäude

 

Für neu zu errichtende oder zu modernisierende Gebäude mit lüftungstechnisch relevanten Änderungen ist ein Lüftungskonzept gem. DIN 1946-6 (Lüftung in Wohnungen) zu erstellen.

Auch für Bestandsgebäude kann es sinnvoll sein ein Lüftungskonzept zu erstellen um Schimmelproblemen vorzubeugen.

Das Lüftungskonzept umfasst die Feststellung der Notwendigkeit von lüftungstechnischen Maßnahmen und die Auswahl des Lüftungssystems.

Dabei sind bauphysikalische, lüftungs- und gebäudetechnische sowie auch hygienische Gesichtspunkte zu beachten.

Die DIN 1946-6 unterscheidet Freie Lüftungssysteme (Querlüftung Feuchteschutz,

Querlüftung und Schachtlüftung) und Ventilatorgestützte Lüftungssysteme (Abluftsystem, Zuluftsystem und Zu-/Abluftsystem) und definiert vier Lüftungsstufen:

  • Lüftung zum Feuchteschutz     
  • Reduzierte Lüftung       
  • Nennlüftung    
  • Intensivlüftung     
Druckversion Druckversion | Sitemap
© oelze | architekten | sachverständige