Pfarrhaus Groß Goltern

Umbau und Modernisierung

 

Anforderungsprofil

Das Ziegelgebäude aus dem späten 19. Jahrhundert wurde als Pfarrhaus und Gemeindebüro genutzt und sollte 2004 komplett saniert und modernisiert werden. Hierbei lag der Planungsschwerpunkt auf einer variablen Nutzung durch die Pastorenfamilie und die Kirchengemeinde. Für ein einwandfreies Ergebnis waren Sachverstand und Fingerspitzengefühl ausschlaggebend.

 

Ausgeführte Maßnahmen

  • Kernsanierung
  • Neue Grundriss- und Nutzungsaufteilung
  • Erneuerung der Elektro-, Heizungs- und Sanitärinstallation
  • Einbau moderner Holzfenster nach altem Vorbild

 

Bauzeit

Frühjahr - August 2004

 

Besonderheiten

Sanierung der inneren feuchtegeschädigten Wände und Böden; Trockenlegung der erdberührten Bauteile.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© oelze | architekten | sachverständige